FGO Marketing

Was ist Webhosting?

Das Webhosting ist ein Produkt von dem Webhoster und sorgt dafür, dass di  Internetseite 24 x 7 x 365 Tage im Jahr über das Netz erreichbar ist und vom Userer besucht werden kann.

Da es sehr teuer ist einen Server an zu ordnen und ein hauseigener Administrator oder Webmaster viel zu teuer ist, ist das Webhosting die optimale Lösung auch für private und kleine Web-Projekte, die wenig oder gar kein Geld erzielen, damit diese sich entsprechende Fachleute leisten zu können.

Da das Webhosting eigentlich nur ein Speicherplatz auf dem Server ist, inklusive ein paar Zusatzleistungen (Datenbanken, Script-Unterstützung, FTP etc.), kann man darauf noch keine Internetseite, Blog, Forum etc. in Gang bringen – benötigt wird die Domain. Die Domain ist die Internetadresse der Website, die man immer bequem zum Webhosting dazubuchen kann.

Der erwerbende Kunde bestellt sich einen Webhosting-Tarif, lässt für sein Projekt auch die passende Domain registrieren und benötigt nur noch ein hervorragendes Content-Management-System zu installieren, beispielsweise WordPress, um mit der Erstellung seines Projekts zu anzufangen.

Heutzutage ist das Webhosting recht preisgünstig, darum muss man einen Server oft mit hunderten oder gar tausenden anderen Kunden teilen. Natürlich stehen einem immer nur eine begrenzte Menge an Ressourcen zu Anweisung und darum muss man sich nicht mit der Administration des Servers betätigen – das ist die Aufgabe der Webhoster.

Beim Webhosting zählt es, vorsichtig zu sein, dass man einen hervorragenden Anbieter wählt, der seinen Job zuverlässig verrichtet und einen guten Service liefert. Man sollte sich niemals zu dem preisgünstigsten Anbieter auswählen, denn diese bieten nicht immer eine inakzeptabel schlechte Produkt-Qualität und kaum bis überhaupt keinen Service. Wenn man mit einem Internet Projekt Geld verdienen will, sollte man beim Webhosting keinesfalls sein Geld sparen.

1414