FGO Marketing

Texte für eigene Websites kaufen

Artikel sind  das A und O im World Wide Web. Daher sind sich viele andere auch einig.

Aber trotzdem oder gerade darum boomt eine Branche gewaltig. Dabei handelt es sich hier um die Services für die Verfassung von diesen Texten.

In diesem Beitrag möchte ich dir mitteilen, wie du die Artikel für deine eigene Webseite kaufst und auf was du jedoch aufpassen solltest. Dazu werden Vor- und Nachteile ausarbeitet, den Anbietern vorstellt und Werte nennt.

Dieser Beitrag ist bezogen auf Kenntnisse, die ich im Beitrag ” Outsourcing für Selbstständige im Netz schon einmal erwähnt habe.

Warum überhaupt Texte einkaufen?

fgomarketing.com-Versicherungspartnerprogramm-BlogBild

Sicher stellt sich als erstes die Frage, warum du Artikel kaufen solltest. Das ist eine hervorragende Frage und natürlich wird es Leser geben, die nun jetzt ihre Hände über ihren Köpfen zusammen-schlagen werden. Dabei haben diese aber nicht ganz unrecht.

Ich sage einleitend, dass ich auf meiner Webseite Geld verdienen im Internet nicht plane erworbene Artikel bekannt zu geben. Webseiten und Blogs leben von hier, dass ihnen einige Autoren einen eigenen Stempel , oder ihren eigenen Stil prägen. Dieser Stil wirft sich dann in den Artikeln wieder. Wenn ich hier erworbene Texte veröffentlichen würde, wäre es für die Grund-ausrichtung meiner Webseite nicht hervorragend.

Aber es gibt sehr viele Projekte im World Wide Web, wobei die persönliche Arbeitsweise nicht unbedingt so bestimmend ist. Da müsstest du nicht eine Linie fahren, sondern es geht da mehr um Inhalt. Hier erkläre ich also von den “unpersönlichen” Konzepten wie Affiliate-Websites, Shops und so weiter.. Ich erzähle später mehr dazu.

Doch gehen wir nochmal auf das Thema “Outsourcing” zurück. Im Buch “Die 4-Stunden Woche” von Tim Ferris geht es darum, dass bestimmte Tätigkeiten zu externen Assistenten abgeben. Warum sollte das Verfassen von Artikeln nicht integriert sein?

Natürlich werden ebenso so viele andere Sachen an Assistenten übergeben. Die Grafiken und die Designs erschaffen Freiberufler. SEOs kümmern sich um das bessere Ranking in den Suchmaschinen und die Vertreter sorgen sich für die 1:1 Akquise etc.

Außerdem ist es in meinen Augen nicht gerade sehr bemerkenswert, die Artikel extern erschaffen zu lassen. Hierbei kommt auch mehr auf die Qualität und um den Einsatzzweck an, aber hierzu erkläre ich später noch mehr.

Unter der Gürtellinie muss sich aber die Investition in einem externen Artikel bezahlt machen. Wenn das gegeben ist, spricht nichts dazu.

Wie sieht es mit der Text-Qualität aus?

Eine Begründung, welches immer angebracht ist, ist die mangelnde Beschaffenheit von erworbenen Artikeln. Sicherlich ist da auch zum Teil etwas dran.

Ebenso wie es schlechte SEOs, Webdesigner, Grafiker und so weiter da draußen vorhanden sind, gibt es auch natürlich schlechte Textschreiber. Die Einstiegshürden für die Textschreiber sind sehr klein, dass du da auch Unglück haben kannst, wenn du an den falschen Provider kommst.

Zusammen kannst du auch das Risiko von den schlechten Texten aber auch herunterschrauben. Das bieten sämtliche Textkauf-Plattform Bewertungssysteme auch an, wobei diese bereits erkenne, ob der Textschreiber bis zu der Zeit hervorragend oder katastrophal bewertet wurde.

Dazu kannst du das oft zwischen den unterschiedlichen Qualitäts-Stufen aussuchen, die unbedingt den Unterschied zum Endergebnis machen wollen.

Natürlich ist es auch denkbar, zu Beginn wenig zu investieren und damit zu beginnen wenn du mit festgesetzten Verfassern zufrieden bist, damit du größeren Konzepten wieder zurückgreifst.

fgomarketing.com-Google

Hier erfährst du wie du über Google Geld verdienen kannst.
Es gibt zahlreiche Informationen für dich..

444

Wo bekommt man Texte?

Wer Texte einkaufen möchte, steht vor der Qual der Wahl.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten Texte zu erwerben. Allerdings unterscheiden diese sich dann doch in einigen wichtigen Punkten, so dass man relativ schnell einen Anbieter findet, wenn man sich seiner Anforderungen bewusst ist.

fgomarketing.com-texte-kaufen-anbieter-1

Textkauf-Plattformen

Es gibt bekannte Anbieter in diesem Bereich wie z.B. Textbroker. Diese sind etabliert und bieten eine große Auswahl an Textern an, die auch in bestimmten Fachgebieten qualifiziert sind.

Positiv ist auch, dass es hier Bewertungsmechanismen gibt und feste Preise, je nach gewünschter Qualitätsstufe.

Diese Plattformen eignen sich besonders für Texte, die nicht perfekt sein müssen und in kleineren Projekten wie Affiliate-Websites in großer Zahl eingesetzt werden.

weitere Anbieter: Content.deContentworld.comOnlinetexte.comtextkauf.com und andere

Textbüros

Für anspruchsvollere Texte wendet man sich am besten an professionelle Textbüros. Hier bekommt man in der Regel hochwertigere Texte, die sich auch für die eigene Firmenwebsite, Direktmailings etc. eignen. Allerdings bezahlt man hier auch mehr Geld für die Texte, aber Qualität hat nun mal oft ihren Preis.

Wer also höherwertige und sehr individuelle Texte sucht, der sollte sich an ein Textbüro wenden.

Anbieter: dkeu.detextologen.defiona-die-texterin.dekreatividee.net und viele weitere

Foren und Netzwerke

In spezialisierten Foren oder Social Networks (z.B. XING.de) kann man sich umschauen und persönlich auf die Suche nach geeigneten Textern gehen.

Bewertungsmechanismen und feste Preise gibt es hier in der Regel nicht. Dafür bietet sich dieser Weg aber an, um evtl. auch langfristige Kooperationen einzugehen.

weitere Anbieter: profitexter.netkommasetzer.demy-hammer.detexttreff.de und andere

Übersetzungen

Nicht vergessen sollte man das Thema Übersetzungen. Auch hier gibt es viele spezialisierte Anbieter, die aus fertigen Texten eine fremdsprachige Version machen. Das kann in vielen Bereichen durchaus Sinn machen.

Allerdings benötigt man hier ein gewisses Vertrauen, da man selber in der Regel nicht wirklich prüfen kann, ob der übersetzte Text in Ordnung ist, bzw. die gewünschte Qualität besitzt (außer man ist dieser Fremdsprache mächtig).

Was kosten Texte?

fgomarketing.com-Cashtube-Masterclass

Die Preise sind natürlich bei fast jedem Anbieter etwas anders. Deshalb kann ich hier keine allgemeingültigen Preise nennen.

Ich habe mir aber mal ein paar Anbieter angeschaut.

textbroker.de
4 Sterne Qualität (100 Wörter) = 1,90 Euro
5 Sterne Qualität (100 Wörter) = 6,00 Euro
+ 0,30 Euro pro Text

online-marketing-breuer.de
professionelle Texte (100 Wörter) = 4,95 Euro

textologen.de
100 Wörter = 7,60 Euro
(Preisrechner auf Kontaktseite)

crea-content.com
100 Wörter = ab 4,50 Euro

contentworld.com
100 Wörter = zwischen 1,50 und 5,50 Euro nach Qualität

contendoo.de
100 Wörter = zwischen 4 und 9 Euro je nach Thema

content.de
100 Wörter = zwischen 1,20 und 6 Euro je nach Qualität

Wie man sieht, bewegen sich die Preise der Anbieter schon in einem gewissen Rahmen. Abhängig von der Qualität (Umfang der Recherche, Feintuning, Individualität etc.) und der Textmenge gibt es natürlich Unterschiede.

Ob es sich lohnt einen Artikel von jemandem schreiben zu lassen, hängt vom Einzelfall ab.

Dafür sollte man seinen eigenen Stundensatz mit der Zeit multiplizieren, die man für einen Text benötigen würde. Und das vergleicht man dann mit den Kosten für einen Texter.
Evtl. muss man noch etwas gewichten, wenn man z.B. davon ausgeht, dass der gekaufte Text nicht so eine hohe Qualität hat, wie der eigene Text.

Will man effektiv im Web neue Projekte aufbauen, dann ist es sehr wichtig den eigenen Stundensatz zu kennen. Auf diese Weise kann man sehr gut entscheiden, ob ein externer Dienstleister (nicht nur Texter) mit einer bestimmten Tätigkeit beauftragt werden sollte.

Im Falle von Texten kann sich das in vielen Fällen auf jeden Fall lohnen. Mehr dazu im zweiten Teil.

Fazit

Texte kaufen kann sich also genauso lohnen, wie auch andere Dinge, die man outsourced. Man sollte sich aber vorher genau überlegen, welche Anforderungen man an den Text hat und welchen Zweck dieser erfüllen soll.

Im 2.Teil dieser kleinen Artikel-Serie gehe ich der Frage nach, wie man die Texter am besten brieft und wie man die gekauften Texte einsetzen kann.

1414