fgomarketing.com-cover

So kannst du Foto und Bilder Social Networks für mehr Traffic nutzen

Fotos Bilder Social Networks

So kannst du Foto und Bilder social Networks für mehr Traffic nutzen - Bilder sagen vielmehr als eintausend Wörter heißt es. da ist bestimmt etwas dran. Und so boomen im World Wide Web momentan die auf Bilder und Fotos detaillierten Social Networks, wie Instagram und Pinterest.

Warum dies auch für Blogger attraktiv ist und wie du diese Art von Plattformen für besseren Traffic nutzen kannst, erkläre ich dir im weiteren.

Fotos und Bilder für mehr Traffic

Texte sind noch immer der aussagekräftigsten Inhalte von deines Blog. Aber längst nicht der einzige interessante. In den letzten Jahren boomen mittlerweile in Amerika die Social Networks, die sich auf das teilen von Bildern und Fotos professionalisiert haben.

Instagram und auch Pinterest sind an dieser Stelle vor allem zu nennen. Diese haben doch zur Zeit viele Millionen User. Ebenfalls bei uns in Deutschland werden diese Social Networks immer bedeutender.

Was bringen diese Social Networks?

In diversen Blogs liefern Bilder kaum Traffic, besonders über die Google Bildersuche. Doch diese wurde inzwischen so eingeschlossen, dass kaum Besucher direkt über die Google Bildersuche kommen.

Stattdessen sind die Social Networks wie Pinterest und Instagram sehr außergewöhnlich geworden, gerade für diverse Blogger. Dort verkünden inzwischen diverse Blogger, ganz besonders aus dem englischsprachigen Raum, Fotos, Bilder, Infografiken, Screenshots und andere.

Ich selber blogge zwar eigentlich textbezogener und weniger mit Fotos und Bildern. Aber ich benutze Beispielsweise Instagram und baue diverse Fotos auf meiner eigenen Plattform hin und wieder. In meiner eigenen Seite Beziehungsweise Artikel oder aber auch Beiträge ein, wenn dies passend ist. So z.B. bei der Vorstellung meines neuen Büros.

Es gibt andererseits Festgelegte Blog-Branchen, wobei es sich richtig lohnt. So Beispielsweise bei Foodblogs, wie Pinchofyum.com. Wo die Besucherzahlen von Pinterest den Google-Traffic zurzeit erheblich erneuert haben.

Aber auch Reise-Blogs oder Mode-Blogs haben einen sehr stark nutzen von diesen Social Networks, da die Engagement-Rate, also die Mitwirkung der User. Das ist viel höher als bei diversen „normalen“ Social Networks ist.

Aber auch Reise-Blogs oder Mode-Blogs haben einen sehr stark nutzen von diesen Social Networks. Da die Engagement-Rate, also die Mitwirkung der User, viel höher als bei diversen „normalen“ Social Networks ist.

Wie nutzt man diese Foto und Bilder Networks als Blogger?

Wie ich es schon angedeutet habe, hängt es sehr stark davon ab, ob man im Rand von dem eigenen Blog-Themas generell diverse Bilder anbieten kann oder nicht. Aber in diesem Blog hier ist das eigentlich nicht der Fall, aber ich bearbeite hier auch mit diversen Online-Themen.

Wer allerdings besonders Offline-Themen (z.B. Produkte) bearbeitet, kann sehr oft diverse Fotos schießen und diese dann im Blog benutzen. Ausdrücklich kann man diese auf Pinterest und Co. teilen und auf diese Weise immer wieder für Interesse kümmern und User auf deinen eigenen Blog lenken.

Hier kommt ebenfalls darauf an immer Bilder wieder zu teilen und wertvoll hochwertige, wichtige, atemberaubende und/oder witzige Fotos Bekannt zu geben. Dazu gilt es Fotos und Bilder von diversen Usern zu teilen bspw. zu liken, damit man mehr Reichweite und Aufmerksamkeit zu bekommen kannst.

Selbstverständlich gibt es noch diverse Tipps für Pinterest und Co., bedeutend ist aber auch hier vor allem, dass der User aktiv wird und es dauerhaft bleibt.

Vorsicht Bildrechte!

Ein bedeutender Punkt, den diverse Blogger bei der Benutzung diverser Plattformen beachten sollten, ist deren Urheberrecht.

Gerade bei den Deutschen Usern kann es durch Abmahnungen sehr schnell teuer werden, wenn man nämlich Bilder bekanntgibt oder teilt, auf die ein diverser Fotograf die Urheberrechte aufweist und dieser die Bekanntgebung nicht erlaubt.

Wenn man dann noch  versucht Geld mit seinem eigenen Blog zu generieren, kann es passieren, dass man schnellstens in die Abmahnfalle gerät.

Darum sollte man nur die Bilder und Fotos teilen, wobei man entweder selbst die Rechte hat (weil man die Fotos z.B. selbst geschossen hat) oder ansonsten wenn man das mit den Rechten der Urheber geklärt hat.

Fazit

Publiziert man als Blogger auf jeden Fall schon diverse eigene Fotos und Bilder, dann sollte man absolut Bilder Social Networks benutzen, um die eigene Reichweite wesentlich zu erhöhen.

Spread the love